Zwei Männer schaufeln
Wir stellen vor ...


<
1 / 79
>
 
19.11.2019

Lewi und der Geruch der deliziösen Leberwurst - Eine Geschichte von Besuch auf 4 Pfoten

Lewi besucht mit seinem Frauchen das Pflegeheim Tönebön, Hameln, Fischbecker Straße. Beim ersten Mal war er ganz dolle aufgeregt, klar neue Eindrücke, fremde Menschen, unbekannte Gerüche.
 

Eine wahre Geschichte von Lewi dem gutherzigen 4-Beiner


Der Geruch von Leberwurst hat mich voll umgehauen. Wie magisch von der Küche angezogen, die verworrenen Worte meines Frauchens ignorierend, folgte ich dem deliziösen Geruch des industriellen Wurstproduktes. Als ich dann endlich die Quelle meines Glücks - weit oben auf einer nicht zu erreichenden Anhöhe - entdeckte, stellte ich kurzzeitig nüchtern fest, dass ich eine viskose Spur aus Mundflüssigkeit hinterlassen hatte. Erschrocken hörte ich die vorwurfsvolle Stimme meines Frauchens. Was war passiert?

Frauchen befahl mir offensichtlich, dass ich hier nichts zu suchen habe. Ich entfernte mich stetig, blickte ein letztes Mal zurück und fand mich plötzlich im Aufenthaltsraum wieder. Der teuflisch gute Geruch war verflogen, aber ich bekam nun endlich das was ich verdient hatte: Streicheleinheiten und einen Berg an Leckerlis. Endlich Essen. Das Hundeleben ist manchmal gar nicht so schlecht, aber was hätte ich nur für die Leberwurst getan...

Frauchen und ich freuen uns jedes Mal auf den Besuch im Tönebön, aber ich bin immer wieder darüber enttäuscht, wie wenig ich doch vertrage. Bereits nach einer Stunde war mein Magen bis an den Rand und noch ein bisschen weiter mit Leckerlis gefüllt. Das ist jedes Mal dasselbe. Mein Frauchen passt auf, dass ich nicht zu dick werde, deshalb können wir das Altenheim auch nur maximal zweimal monatlich besuchen. Das macht es einfach nicht besser. Trotzdem habe ich sie lieb.

Lasst euch nicht wie ich von der Leberwurst austricksen... bis zum nächsten Mal!

Euer Lewi


(Diese Geschichte ist natürlich kein Eigenwerk von Lewi, sondern entstammt der zweibeinigen Redaktion)

Freiwilligen Agentur des Paritätischen Hameln-Pyrmont
Osterstrasse 46
31785 Hameln
Tel.: 05151/ 57 61 27
Fax.: 05151/ 5 99 77
nadja.kunzmann@paritaetischer.de

Diese Einrichtung wird durch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert
Mitglied von:
 

Web sponsored by