Zwei Männer arbeiten im Garten
Wir stellen vor ...


Ehrenamtliches Engagement

Weserbergland hilft

http://weserbergland-hilft.de/
Hier trägt eine Gruppe von Freiwilligen zusammen, welche Spenden dringend in Hameln benötigt werden.
Welche aktuellen ehrenamtlichen Tätigkeitsfelder gibt es, um Flüchtlinge zu unterstützen?
Die Bereitschaft, sich für die Integration von Flüchtlingen zu engagieren, ist auch im Landkreis Hameln-Pyrmont sehr groß und viele Organisationen, Vereine und Einrichtungen, die Angebote für Flüchtlinge organisieren, freuen sich über ehrenamtliche Unterstützung. Darüber hinaus entstehen in den Stadtteilen und Gemeinden  Netzwerke und ehrenamtliche Initiativen, die von den Ideen und dem Engagement der Bürger/innen leben. Insgesamt ist die Flüchtlingshilfe ein sehr dynamisches Feld, deren Akteur/innen auf konkrete Bedarfe reagieren (müssen), die sich fortlaufend ändern. Deshalb ist an dieser Stelle keine Übersicht über tagesaktuelle Bedarfe möglich, aber die nachfolgend aufgelisteten Angebote, Träger und Ansprechpartner/innen freuen sich über interessierte Nachfragen und geben gern Auskunft über Mitgestaltungsmöglichkeiten für Freiwillige.

ACKH Flüchtlingshilfe

http://www.ackh-fluechtlingshilfe.de/kontakt/
In der ACK Hameln arbeiten Kirchen und christliche Gemeinschaften der Stadt zusammen. Aus ihnen hat sich ein Kreis von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zusammengefunden, der sich stetig erweitert. Der ACK organisiert Hausbesuche, hilft bei Sprachproblemen, bietet finanzielle Hilfen in besonderen Notlagen an, organisiert gelegentliche Treffen und Feiern, bietet Begleitung nach Bedarf und Möglichkeit an, stellt Transporthilfen zur Verfügung.

Kontakt
  • Heinrich Kasting, Pastor i.R., Dr. Plümerweg 26, 31787 Hameln, Tel. 05151/980432
  • Martin Hoffmann, Pastor i.R., Wilhelmsplatz 2, 31785 Hameln, Tel. 05151/9615827
  • Hans-Georg Spangenberger, Pastoralreferent, Am Bomberg 26, 31787 Hameln, Tel. 05151/923337
  • Udo Wolten, Pastor i.R., Rosenbusch 3, 31785 Hameln, Tel. 05151/45973

Netzwerk Flüchtlingshilfe Bad Pyrmont

http://www.bad-pyrmont-hilft.de/
Darin arbeiten die Stadtverwaltung, verschiedene Institutionen und Vereine, Kirchengemeinden und engagierte Privatpersonen mit. Unter anderem werden Deutschkurse für Neuankömmlinge organisiert. Im Cafe Willkommen treffen sich Neuankömmlinge und alle interessierten Ortsansässigen jeden 1. u. 3. Freitag im Monat von 16.00 bis 18.00 Uhr im Quäkerhaus, Bombergallee 9 in Bad Pyrmont.

Kontakt
  • Sabine Jösten, Ordnung und Soziales, Rathaus Bad Pyrmont, Rathausstr. 1, Tel. 05281/949-132, Email: s.joesten@stadt-pyrmont.de
  • Gülseren Aybay, Arbeit u. Integration Bad Pyrmont (AIBP) e.V., Brunnenstr. 38, Bad Pyrmont, Tel. 05281/608297, E-Mail: aybay@aibp.de
  • Leonie Glahn-Ejikeme, Quäkerhaus Bad Pyrmont, Bombergallee 9, Tel. 05281/4413, E-Mail: pyrmont@quaeker.org

Netzwerk Integration im Deister-Süntel-Tal

http://www.bad-muender.de
Begleitet werden Neuankömmlinge in den ersten Wochen zu wichtigen Orten und Terminen in Bad Münder und im Landkreis (erteilen von Informationen zu Kindergarten, Schule und Sprachkursen sowie Hilfe bei Behördengängen und Ausfüllen von Anträgen).

Kontakt
  • Monika Bubat (05042-4567)
  • Edeltraut Mittelstädt (05042-5276877)

Weiterführende Informationen
  • Familienbüro der Stadt Bad Münder, 31848 Bad Münder, Obertorstr. 3, Tel. 05042-943-217, Familienbuero@bad-muender.de

Net-Fleck-Aerzen- Flüchtlingshilfe

http://www.net-fleck-aerzen.de/index.php/fluechtlingshilfe
Das "Net-Fleck Aerzen" ist ein Netzwerk aus Vereinen, Verbänden, sozialen Einrichtungen, der Polizei und Fachbereichen der Gemeindeverwaltung, das auf freiwilliger Basis Handlungsstrategien und Maßnahmen entwickelt, die zu einer kinder- und familienfreundlichen Kommune beitragen und Aerzen als Lebensort stärken. Unterstützung wird auch in der Flüchtlingshilfe gesucht. 
Alle Helferinnen und Helfer arbeiten ehrenamtlich und freuen sich über jede weitere Unterstützung. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat oder die Arbeit des "Runden Tisches" durch Sach- oder Geldspenden unterstützen möchte, kann sich an die unten angegebenen Kontaktpersonen wenden oder eine E-Mail an Koordinatorin des "Net-Fleck Aerzen" Nicole Lubetzky schicken. info@net-fleck-aerzen.de

Kontakt
  • Ortsteil Aerzen: Frau Marie Sander, E-Mail: msander@aerzen.de, Tel. 05154/988-35
  • Herr Frank Garlipp, E-Mail: fgarlipp@aerzen.de, Tel. 05154/988-39
  • Flüchtlingssozialarbeit des Landkreises Hameln-Pyrmont: Frau Ariane Wurche, E-Mail: ariane.wurche@hameln-pyrmont.de,Tel. 05151/903-3551

REMAR Deutschland e.V.

http://remar.ch/
Die REMAR wurde im Juni 1992 gegründet und ist neben dem Hauptsitz in Zürich auch in Hannover, Frankfurt am Main und weiteren deutschen Städten vertreten. Die Organisation ist in über 70 Ländern aktiv und setzt sich für benachteiligte Menschen ein, darunter auch Flüchtlinge.
Die REMAR ist seit 2015 bei den Flüchtlingen auf der Balkanroute im Einsatz. Aktuell leistet sie zusätzlich auch Hilfe in Griechenland, Serbien und Kroatien.

Die Aufgaben der REMAR
  • Mithilfe in den Flüchtlingsunterkünften in Serbien/Presevo und Griechenland/Lesbos
  • Verteilen von Grundnahrungsmitteln und Hygieneprodukte
  • Betreuung der traumatisierten Kinder
  • Schaffung von Verpflegungsmöglichkeiten

Die Helfer leisten direkte Hilfe vor Ort und nutzen Spenden dort, wo sie am nötigsten gebraucht werden.

Wie können Sie die REMAR unterstützen?
Neben Geldspenden ist die REMAR dankbar für alle Lebensmittel- und Sachspenden von Privatpersonen, Firmen, Einzelhändlern und Fabriken:
  • Hygieneartikel
  • Decken/Schlafsäcke/Matratzen
  • Babyartikel
  • Haltbare Grundnahrungsmittel (Nudeln, Reis, Kichererbsen, Linsen…)
  • Saubere Kleider …

Die Spenden können an folgenden Sammelstellen abgegeben werden:
  1. Remar Deutschland, Fröbelweg 5, 31785 Hameln
  2. Remar Deutschland, Limmerstr. 27, 304541 Hannover

Kontakt
REMAR Deutschland e.V.
Fröbelweg 5
31785 Hameln

Email: office@remar-d.de
Tel.: 05151609609


Freiwilligen Agentur des Paritätischen Hameln-Pyrmont
Osterstrasse 46
31785 Hameln
Tel.: 05151/ 57 61 27
Fax.: 05151/ 5 99 77
nadja.kunzmann@paritaetischer.de
Mitglied von:
 

Web sponsored by